Dienstag, 30. Dezember 2014

Ebook-Klau - Lasst uns Vertrauen verkaufen (oder besser vertauschen und verschenken?) gehen! *vor Wut koch*

Achtung, das wird jetzt kein besonders netter oder freundlicher Text! Aber das Thema ist auch wirklich nicht im Entferntesten nett, also wer damit ein Problem hat, finde sich bitte damit ab oder klicke weg. Ich habe keine Lust, bei sowas auch noch mit Höflichkeit vorzugehen, deshalb lasse ich das.

Aber warum rege ich mich überhaupt auf, nicht, sollte ich vielleicht vor dem großen Schimpfen verraten, oder? Also, ich weiß ja nicht, wer schon alles auch davon gehört hat, aber zurzeit machen eBooks die Runde, die kostenlos oder zumindest sehr billig illegal den Weg zu ihren Besitzern finden. Unter diesen Ebooks sind auch viele Rezensionsexemplare. Hinter diesen Betrug gekommen ist Poppy Anderson, eine recht bekannte Autorin (habe noch nichts von ihr gelesen, Schande über mich), hier findet ihr ihren Post dazu. Laut Poppy Anderson handelt es sich um etwa 350 bis 500 eBooks, vorrangig Liebesromane, darunter auch Bücher von ihr. Diese Gruppen sind inzwischen gelöscht habe ich gehört, dennoch sollte man weiterhin vorsichtig sein und solche Sachen melden, wenn man sie findet!

Ich finde das einfach… ein wirklich widerwärtiges Verhalten und kann es Autoren überhaupt nicht übel nehmen, wenn diese nun weniger großzügig mit Rezensionsexemplaren umgehen. Jedem, der so einen Scheiß macht, muss doch klar sein, wie schlimm das ist! Tut mir leid, wie gesagt, nette Worte liegen mir grad nicht.
Wissen diese Menschen, wie viel Arbeit in so einem Buch steckt? Offenbar nicht! Ich kann es mir ein wenig vorstellen, da ich selbst an Geschichten schreibe, mit der Absicht, diese eines Tages zu veröffentlichen. Da steckt unglaublich viel Herzblut, Arbeit und Aufopferung dahinter und eine Menge Vertrauen, wenn man diesen Aufwand dann an andere übergibt. Wenn das ausgenutzt wird, ist das einfach ein schlimmer Vertrauensbruch und es erschüttert mich. Natürlich, es gibt immer welche die so beschränkt sind, aber gerade wenn das unter Bloggern vorkommt…. wie gesagt: Ich finde das nicht in Ordnung und kann es nicht verstehen!

Offenbar ist es diesen Menschen egal (oder sie haben gar nicht darüber nachgedacht) wie sehr sie mit ihrem Verhalten den Autoren und auch anderen Bloggern schaden. Das Verhältnis zwischen beiden, das einfach enorm wichtig für alle ist, die Buchblogger oder Autor sind, wird dadurch gestört. Wie bereits erwähnt, kann ich es Autoren nicht übel nehmen, die jetzt sehr vorsichtig werden, wem sie ein kostenloses Rezensionsexemplar anvertrauen, denn schließlich kann JEDER jemand sein, der auch so einen Müll macht! Ich bin mir sicher, viele an dieser Aktion unschuldige Blogger, werden daran jetzt zu leiden haben, ich mit eingeschlossen. Das betrifft jeden und ich finde jeder, der sich an solchem Diebstahl - denn das ist es und noch einige hässliche Ausdrücke mehr treffen darauf zu -  beteiligt, sollte sich schämen.

Bei Romantic Bookfan, die ebenfalls einen Beitrag zu dieser bescheuerten Aktion gemacht hat, habe ich auch den Link zu Claudia Tomans Beitrag zu dieser Thematik gefunden, die es finde ich auf den Punkt bringt. Es gibt auch eine Aktion auf Facebook, eine Art Flashmob, gegen diesen Klau.
 
Abschließend noch mal für die, dies vielleicht noch nicht gecheckt haben - diesen massiven Diebstahl finde ich schrecklich und diese Menschen verurteile ich. Es ist einfach eine Frechheit, die Arbeit und das Vertrauen der Autoren so auszunutzen, das habe ich vielleicht schon oft gesagt, aber es gibt offenbar Leute die immer noch nicht verstanden haben, dass so was NICHT OKAY ist, deshalb schreibe ich es noch mal! Und es ist wirklich verdammt gerechtfertigt, dass das für die betreffenden Personen, die diese Sache fabriziert haben, jetzt offenbar strafrechtliche Folgen geben wird. Man trampelt damit auf allen herum - Rezensenten und Autoren. Es war echt ein Schlag ins Gesicht, von so etwas zu lesen und ich konnte es echt nicht glauben! Leute, wer auch immer so idiotisch ist so etwas zu machen, hat man euch euer Gehirn vom Netz geholt? Ist es euch schlicht egal, was das für Auswirkungen hat? Naja, offenbar, vernünftig denken ist ja auch so eine hohe Kunst, kann man von solchen Menschen wahrscheinlich nicht erwarten, ich hab offenbar wirklich zu hohe Erwartungen...
 
Jedenfalls macht mich das traurig und es tut mir leid für alle Autoren die davon Schaden haben und überhaupt krieg ich von dieser ganzen Sache Wutausbrüche, deshalb gehe ich jetzt schlafen, ehe ich mich wieder aufrege.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen