Dienstag, 31. März 2015

Aria & Perry: Gebannt. Unter fremdem Himmel

AutorIn: Veronica Rossi
Seiten: 432
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-7891-4620-6

Worum geht's?

Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. In diesem ersten Band ihrer Trilogie schreibt Autorin Veronica Rossi über große Gefühle und tödliche Abenteuer, über Mut und Sinnlichkeit und über eine Heldin, die ihre Stärke entdeckt. Dieses Buch ist zutiefst romantisch und packend und so aufregend, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann vor Ungeduld, zu erfahren, wie es auf der nächsten Seite weitergeht!

Quelle

Wer ist die Autorin?

Veronica Rossi, in Rio de Janeiro/Brasilien geboren, zog in ihrer Kindheit oft um und lebte in Mexiko, Venezuela, an der Ostküste der USA und schließlich in Kalifornien. Hier besuchte sie die Universität und studierte Schöne Künste am Californian College of the Arts in San Francisco. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Norden Kaliforniens und arbeitet als freie Autorin. Sie schreibt vor allem futuristische Romane für junge Erwachsene. Erste Ehren erwarb sie mit bisher unveröffentlichten Manuskripten auf amerikanischen Autoren-Wettbewerben, wo sie in der Kategorie Fantasy und Science Fiction auf den vordersten Plätzen rangierte. Die erfolgreiche "Aria und Perry"-Trilogie, eine Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten, ist ihre erste Buchveröffentlichung. 

Quelle

Wie fand ich es?

Zuerst einmal - die Gestaltung des Buchs finde ich einfach atemberaubend! Ich bin totaler Grün-Fan und da war der dunkelgrüne, fast schwarze Hintergrund zusammen mit den helleren Verzierungen um das Mädchengesicht herum, sowie das hervorgehobene A natürlich ein Kaufanstoß und auch der Grund, warum ich überhaupt auf das Buch aufmerksam wurde. Allerdings irritiert es mich ein wenig, dass das Mädchen auf dem Cover helle, grünlich schimmernde Haare hat, da die Aria im Buch schwarze hat und ich mal davon ausgehe, dass das Mädchen sie darstellen soll... Naja, das hätte dann aber mit dem Hintergrund wohl nicht so toll gepasst... :) Egal, wir wollen uns mal nicht an Äußerlichkeiten aufhängen.

Ich fand an dieser Geschichte, besonders die ungewöhnliche Mischung aus Zukunft und Vergangenheit interessant. Die "Maulwürfe" wie Perry Menschen wie Aria nennt, leben technisiert eben zukunftsmäßig in ihrer Welt die für sie "besser als die Realität" ist. Perry hingegen lebt mit seinem Stamm eher wie ein Mensch der Steinzeit. Es war faszinierend wie diese beiden Lebensweisen aufeinander prallen. Das erhöhte auch die Spannung und machte die Geschichte interessanter.

Die beiden Charaktere mochte ich, auch wenn sich meine Sympathie für beide erst mal entwickeln musste. Apropos, Aria entwickelte sich im Laufe des Buchs sehr weiter und wurde stärker und mutiger, wodurch sie mich durchaus beeindrucken konnte. Perry war mir zu Anfang etwas... suspekt, aber mit seiner Hingabe zu seinem Neffen und seiner Interaktion mit Aria schlich auch er sich in mein Leserherz und mittlerweile vergöttere ich die beiden regelrecht. ;) Durch die wechselnde Perspektive bekam man einen tollen Einblick in beide Charaktere, was mir das Verständnis ihrer Taten erleichtert hat. Auch wenn "nur" in der Er/Sie-Perspektive geschrieben wurde, steht und fällt die Geschichte mit den Charakteren.

Veronica Rossis Schreibstil ist wunderschön. Es war kaum möglich für mich das Buch aus der Hand zu legen, so sehr konnte mich ihre Art Arias und Perrys Geschichte zu erzählen, fesseln. Sie beschreibt mit recht einfachen Worten so intensiv, dass es einfach unter die Haut geht.

Ich freue mich schon sehr darauf, Band 2 zu lesen! Leider habe ich ihn zurzeit nicht hier, aber vielleicht ändert sich das ja bald :) Eine wirklich schöne Dystopie mit neuen guten Ideen und faszinierenden Charakteren!

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen