Samstag, 28. März 2015

Das Geheimnis von Ella und Micha

AutorIn: Jessica Sorensen
Seiten: 288
Verlag: Heyne
ISBN:

Worum geht's?

Jung, sexy und überraschend anders
Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft…

Quelle
Wer ist die Autorin?

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.

jessicasorensensblog.blogspot.de

Quelle

Wie fand ich es?

Ich bin so unbeschreiblich glücklich, noch ein Buch von Jessica Sorensen gelesen haben zu dürfen und ich kann eins sagen - ihr Zauber lässt nicht nach. Anfangs war ich unsicher, ob ich die Geschichte von Ella und Micha lesen will, doch ich wollte unbedingt einen weiteren Teil der Reihe "Verführt. Lila und Ethan" lesen und dafür wollte ich schon in der richtigen Reihenfolge lesen. Doch es hätte wohl noch eine Weile gedauert bis ich zu diesem Buch gegriffen hätte, wenn ich es nicht vor kurzem in einer Mängelexemplar-Kiste gefunden hätte.

Warum wollte ich das Buch erst nicht lesen? Nun, die Geschichte klang vom Klappentext irgendwie nicht nach der Dramatik, die die Callie & Kayden Reihe hat und genau das brauche ich, wenn ich schon zu einem Liebesroman greife. Doch als ich dann mit so falschen Erwartungen in das Buch eintauchte, wurde ich schnell eines Besseren belehrt und von einer herzzerreißenden Geschichte überrascht.

Sowohl Ella als auch Micha sind einfach tolle Charaktere, von denen ich auf jeden Fall noch mehr lesen will, die rund 300 Seiten gingen viel zu schnell vorbei. Ella war einfach ganz anders, als ich sie mir vorgestellt hätte und ihre Passagen waren mir sogar einen Tick lieber als Michas. Sie ist ein toller Charakter und macht zwar nicht immer alles richtig, aber ist eine tolle Person und mir sehr sympathisch. Sie ist ein richtiges Badass-Mädchen und kann sich durchsetzten.
Micha habe ich auch gemocht und auch seine Gedanken konnte ich zumeist nachvollziehen. Ihn verstand ich anfangs einfach noch nicht ganz, aber da man gegen Ende mehr über seine eigenen Probleme erfuhr, konnte ich mich dann besser in ihn hineinversetzen und auch seine Sicht der Erzählung mehr genießen.
Auch die Nebencharaktere - aufgrund derer ich die Reihe ja begonnen habe - konnten mich begeistern. Lila ist einfach eine tolle Freundin, die zwar ganz anders als Ella ist, in der aber auch so einiges steckt, was auch diese von ihr anfangs gar nicht erwartet. Und Ethan ist einfach klasse, mehr kann ich zu ihm gar nicht sagen. ;) Nachdem seine Geschichte erzählt wurde, werde ich das dann nachholen, denn ich werde die Reihe natürlich weiterlesen. Die beiden waren mein kleines Highlight der Geschichte und ich bin schon gespannt, was es diese beiden eigentlich für eine Beziehung verbindet.

Das Ende und allgemein den Verlauf der Geschichte empfand ich als authentisch und interessant. Natürlich fällt nicht am Ende jedes Kapitels jemand von einer Klippe, dennoch konnte mich Jessica Sorensens Geschichte wieder einmal so sehr fesseln, dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden beendet habe. Prädikat wertvoll ;)

Ich kann auch diese Geschichte einer meiner Lieblingsautorinnen nur empfehlen und freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe!

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen