Donnerstag, 12. März 2015

Die Saga der Drachenrüstung: Die Rückkehr der Drachen

AutorIn: Elvira Zeißler
Seiten: 258
Verlag: über Amazon veröffentlicht
ASIN: B00NL4U50C

Worum geht's?

"Wir bringen das zu Ende", sagte Flo fest zu Gerrik. "Und dann gehe ich heim."
Während sich die Lage im Reich immer mehr zuspitzt und der Imperator eine unbezwingbare Armee aufstellt, setzen Flo und seine Gefährten alles daran, die noch fehlenden Teile der Drachenrüstung zu finden. Und obwohl die Drachenmagie nun heiß in Flos Adern rinnt, scheint ein Sieg gegen die Übermacht des Imperators unmöglich ... 


Quelle

Wer ist die Autorin?

"Geboren wurde ich 1980. Nach dem Abitur habe ich BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohne ich mit meiner Familie im malerischen Bergischen Land in der Nähe von Köln.

Geschrieben habe ich wie die meisten Autoren eigentlich schon immer. In der Kindheit hatte es sich dabei meist um Gedichte und kurze Geschichten gehandelt. Mit 17 Jahren hatte ich schließlich die Idee zu meinem Debüt-Roman "Dunkles Feuer" entwickelt und seitdem hatte mich das Schreibfieber endgültig gepackt. 
Am liebsten schreibe ich Fantasy und Mystery Romance für Jugendliche und Erwachsene. Lass Euch verzaubern von spannenden Geschichten voll Abenteuer, Magie und Gefühl!" - Elvira Zeißler über sich selbst

Quelle

Wie fand ich es?

Auch die Fortsetzung des "Drachenzahndolches" konnte mich wieder sehr begeistern. Warum?

Zuerst einmal gefiel mir die Entwicklung der Geschichte sehr gut. Die Handlungsstränge wurden gut und vor allem nachvollziehbar miteinander verknüpft und viele neue und alte Ideen ergaben eine interessante Geschichte, die an keiner Stelle an Spannung verlor.

Ich hatte als Leser auch keine Probleme, wieder in die Geschichte hineinzukommen. Elvira Zeißler hat dem Buch auch eine kleine Zusammenfassung vorangestellt, sodass auch Leute, die den ersten Teil einige Zeit vor Band 2 gelesen haben, keine Probleme haben sollten, die Fortsetzung zu verstehen ohne vorher Band 1 zu rereaden.

Flo war nach wie vor ein toller Protagonist. Er wuchs im Laufe der Geschichte über sich hinaus und lernte eine Menge über sich und darüber, was er kann. Er wurde richtig erwachsen und es war wunderschön, dabei zu sein wie er ein richtiger... Held wurde. Seine Entwicklung gefiel mir wahnsinnig gut!
Auch die anderen Figuren waren spannend und abwechslungsreich. Besonders Keyla und Gerrik mochte ich. Sie sind einfach ein wundervolles Paar und ich bin ein bisschen wehmütig, nichts mehr von ihnen zu lesen. Aber auch einzeln haben sie mich als Charaktere überzeugt.
Auch die bereits toten Charaktere, durch die man durch Flos "Erinnerungen" kennenlernen konnte, waren interessant und ihre Geschichten, von denen immer nur kleine Häppchen durch kurze Träume von Flo erfuhr, fesselten.
Alles in allem gefielen mir die Charaktere wieder sehr gut. In diesem zweiten Teil erfuhr man auch mehr über sie, ihre Beweggründe und ihre Stärken, sodass ich mich besser mit ihnen identifizieren konnte.

Besonders interessant fand ich die Darstellung der verschiedenen Völker und auch der Drachen in der Geschichte. Es ist sicherlich nicht die neueste aller Ideen, aber sie war sehr gut umgesetzt und neu interpretiert.
Mit dem Ausgang der Geschichte kann ich so sehr gut leben und bin vollkommen zufrieden damit, wie sich die Handlung entwickelt hat. Alle offenen Handlungsstränge wurden nachvollziehbar geschlossen und es blieben keine Fragen offen - zumindest sind meine alle beantwortet wurden.

Das einzige was mich an dem Buch "störte" waren die langen Kapitel, besonders eins das glaube ich um die fünfzig Seiten einnahm, hat mich vor eine Herausforderung gestellt. Ich tendiere nämlich meist eher zum Kapitellesen, nicht weil mir ein Buch nicht gefällt und ich nicht gefesselt wäre, aber weil ich meistens einfach ein recht enges Zeitfenster habe und mitten im Kapitel aufhören finde ich auch ein bisschen doof. Keine Kritik an dem Buch an sich, eher an der Gestaltung.

Alles in allem war es wieder ein sehr schöner Roman von Elvira Zeißler, die sich zu einer meiner Lieblings-Indie-Autoren entwickelt. Sie schreibt wirklich wunderbare Fantasy-Geschichten, wenn ihr dieses Genre mögt, findet ihr bestimmt unter ihren Büchern eins, das ihn interessiert.

 Sterne

Vielen dank an Elvira Zeißler für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen