Sonntag, 26. April 2015

[Short-Short] Renegade: Das dunkle Grab

AutorIn: J. A. Souders
Seiten: 22
Verlag: Piper/ivi
ISBN: 978-3-492-95962-9

Worum geht's?
Nach dem Tod seines Vaters zählt in Gavins Leben nur eines: Er muss seine Mutter und seinen kleinen Bruder ernähren. Doch wie soll das in einer Welt gelingen, in der die Natur feindlich und die Ressourcen knapp geworden sind? Gavin beschließt, heimlich auf jene rätselhafte Insel im Meer zu segeln, wo es Wild im Überfluss geben soll - aber auch todbringende Geheimnisse. Als er aufbricht, ahnt er nicht, dass ihn diese Reise in ein dunkles Grab führen wird ... Wie es nach »Ein dunkles Grab« weitergeht, erfährst du im Roman »Renegade. Tiefenrausch«, erschienen bei ivi.
Wer ist die Autorin?

J. A. Souders besaß schon als Kind eine übersprudelnde Phantasie: Um mit den Monstern unter ihrem Bett Freundschaft zu schließen, erzählte sie ihnen vor dem Einschlafen Geschichten. Bereits mit dreizehn Jahren fing sie an zu schreiben und engagiert sich heute als Autorin in zahlreichen Creative Writing Workshops. »Renegade« ist ihr erster Roman. Jessica Souders lebt in Florida mit ihrem Mann und zwei Kindern.

Quelle

Wie fand ich es?

Diese Kurzgeschichte wollte ich schon länger lesen, weil ich das Buch "Renegade. Tiefenrausch" sehr interessant finde und immer mal wieder überlege, es mir zuzulegen.
Es ist eine Vorgeschichte zum Roman, also - auch wer das Buch so wie ich noch nicht gelesen hat, kann sich dieses eBook gönnen. Beim Verlag ist es übrigens gratis zu bekommen, wer also mal in die Geschichte reinschnuppern möchte, muss nichts bezahlen.

Die Geschichte war auf jeden Fall ganz nett. Von Gavin bekam ich jetzt noch nicht so viel mit, als dass ich ihn richtig einschätzen könnte, aber er war mir auch nicht durchweg unsympathisch. Ich werde ihn auch nicht demnächst heiraten, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es mit ihm interessant werden könnte.

Allerdings war die Geschichte irgendwie... nichtssagend. Es passierte einfach zu wenig, als dass sich richtig Spannung aufbauen könnte. Es wurde lediglich die Grundsituation von Gavin und seiner Familie dargestellt und die Welt angeschnitten. Aber ich hätte mir einfach mehr gewünscht.

Der Schreibstil war ganz okay, hat mich zwar nicht gerade in die Geschichte eintauchen lassen, aber war doch angenehm zu lesen.

Dieses eShort hat auf jeden Fall Lust auf die Geschichte gemacht. Wer weiß, vielleicht zieht das Buch ja bald ein und ich erfahre mehr von der Welt von "Renegade. Ein dunkles Grab". Kann jemand von euch es empfehlen?

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen