Donnerstag, 14. Mai 2015

Einmal ist keinmal

AutorIn: Janet Evanovich
Seiten: 288
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-42877-9

Worum geht's?

Stephanie Plum ist jung, selbstbewußt und voller hochfliegender Pläne. Und sie ist pleite. Als sie das Angebot erhält, für zenhtausend Dollar einen gewissen Joe Morelli ausfindig zu machen, sagt sie daher nicht nein. Morelli steht allerdings nicht nur unter Mordverdacht, er ist auch ein alter Bekannter aus Kindertagen, und eigentlich wollte Stephanie für immer die Finger von ihm lassen. Aber was sind gute Vorsätze gegen die Macht der Gefühle?

Quelle

Wer ist die Autorin?

Janet Evanovich, die mit jedem ihrer Romane in den USA einen Nummer-1-Bestseller landet, stammt aus South River, New Jersey, und lebt heute in New Hampshire. Die Autorin wurde von der Crime Writers Association mit dem "Last Laugh Award" und dem "Silver Dagger" ausgezeichnet und erhielt bereits zweimal den Krimipreis des Verbands der unabhängigen Buchhändler in den USA.

Quelle

Wie fand ich es?

Auf dieses Buch gestoßen bin ich auf recht ungewöhnliche Weise - durch den Trailer zum Film, den ich vor ein paar Jahren auf Youtube gefunden habe. Ich fand die Idee herrlich und als ich das Buch Ewigkeiten später, nachdem ich es sogar wieder von meiner Wunschliste gestrichen hatte weil ich dachte: „Nein, so sehr willst du das doch gar nicht“… da ereilte mich das Schicksal in Form einer Mängelexemplarkiste und ich bekam das Buch für 2,99 €. Weil ich mich noch gut daran erinnerte, wie klasse ich den Trailer fand, griff ich zu und fand eine geniale Geschichte mit viel Witz, Spannung und einer wunderbaren Protagonistin.

Bleiben wir gleich mal bei Stephanie. Sie ist einfach eine echt sympathische Heldin mit einem Haufen Ecken und Kanten, ist aber unglaublich liebenswert und lässt sich nicht unterkriegen. Sie lernt dazu und wächst an ihrem Scheitern. Doch es war viel mehr ihr Galgenhumor, der mich immer wieder dazu gebracht hat, das Buch kurz zuzuklappen, weil ich vor Lachen nicht mehr konnte! Im Plum’schen Leben geht alles so rund wie im Hamsterrad von Stephanies Haustier Rex. Ihr liegt das Chaos einfach im Blut und sie tappt von einem Fettnäpfchen ins Nächste, ohne dabei lächerlich oder gekünstelt zu wirken - im Gegenteil! Schon jetzt, nach diesen nicht einmal 300 Seiten ist sie eine der sympathischen Protagonistinnen geworden, von der ich je gelesen habe.

Stephanie und Morelli, der zweite große Charakter des Buchs, haben eine unglaubliche herzerwärmende Chemie. Sie können sich nicht riechen, harmonieren aber einfach perfekt und ich hoffe in den nächsten Bänden noch mehr von den beiden zu lesen!

Außer dem Humor, der auch dank den tollen Nebencharakteren auf die ich nicht weiter eingehen will um nicht zu spoilern bei mir so rein gehauen hat, hat das Buch aber noch mehr zu bieten. Und zwar Spannung und eine interessante Geschichte. Ich habe unfassbar gern von Stephanies ersten Schritten in Sachen Kopfgeldjäger gelesen und konnte die nächste Seite jeweils gar nicht erwarten. Bei Stephanie läuft es einfach nie wie geplant, was den Roman wirklich abwechslungsreich machte.

Es ist Wahnsinn, wie Janet Evanovich solchen Witz und eine gute Geschichte unter einen Hut bringen konnte, aber sie hat es geschafft. Die Reihe werde ich auf alle Fälle weiterverfolgen und bin jetzt schon gespannt auf die nächsten Bände…

Alles in allem… genial. Witzig und leicht erzählt, mit einer tollen Geschichte die auch ernstere Themen beinhaltet, und eine super Protagonistin zum Mitlachen als Sahnehäubchen - ich habe mich köstlich amüsiert! Und ihr?

 bis   Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen