Mittwoch, 8. Juli 2015

Trust in me

AutorIn: J. Lynn
Seiten: 304
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30572-3

Worum geht's?

Cameron Hamilton bekommt alles, was er will. Vor allem, wenn es um Frauen geht. Nur Avery scheint gegen seine blauen Augen und den jungenhaften Charme immun zu sein. Er kann die Körbe, die sie ihm bisher gegeben hat, schon längst nicht mehr zählen. Trotzdem bekommt er sie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese unwiderstehliche Mischung aus Verletzlichkeit und Verführung … Avery Morgansten ist für ihn ein Rätsel – ein wunderschönes Rätsel, das er vorhat zu lösen.

Quelle

Wer ist die Autorin?

J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, ihre bisher größten Erfolge gelangen. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia.

Quelle

Wie fand ich es?

Dieses Buch ist ja sozusagen der erste Band der Reihe, aus der anderen Sichtweise und eigentlich der dritte Teil der Reihe von J. Lynn. Ich habe es jedoch als Zweites gelesen, um für mich Cams und Averys Geschichte erst mal abzuhaken, um mich dann zwei neuen Charakteren ganz widmen zu können. Deshalb gibt es die Rezension zu "Trust in me" auch zuerst, die zum eigentlich zweiten Teil "Be with me" wird morgen folgen.

Nun aber zur eigentlichen Rezension. Obwohl ich die Geschichte ja schon kannte, habe ich mich gleich noch einmal in die Handlung und die Charaktere verliebt. Die Geschichte fungiert übrigens sehr gut als Bindeglied zu "Be with me" wie ich festgestellt habe, da manches was dort passiert, hier bereits angedeutet und mit einbezogen wird.

Avery und Cam haben mir auch in diesem Buch wieder wahnsinnig gefallen. Dass der Fokus diesmal auf Cam liegt empfand ich als wirklich toll, da es interessant war seine Sicht der Dinge zu sehen und hinter das Bild des charmanten Frauenschwarms zu sehen. Er wuchs mir mit jeder Seite mehr ans Herz, J. Lynn hat mit ihm einen wunderbaren Charakter erschaffen, der mir noch lange im Hinterkopf bleiben wird! Seine Sicht gefiel mir beinahe noch besser als Averys... ;)
Es war auch wundervoll, in dieser Geschichte noch mehr von Cams Familie zu sehen. Ich habe ihre kurzen Szenen ja schon durch Averys Augen genossen, aber da Cam einfach einen anderen und engeren Bezug zu seinen Eltern und seiner Schwester hat, war es schön, die wunderbare Atmosphäre dieser Familie durch Cam selbst zu erleben.
Auch die kleinen Szenen von Cams Freundschaften zu Jase und Ollie haben mir gefallen und für ein paar Lacher gesorgt, aber teilweise auch nachdenklich gestimmt (dies eher bei Jase-Cam-Szenen). Dadurch, dass so viele neue Dinge gezeigt und Informationen gegeben wurden, wurde "Trust in me" für mich nie langweilig, auch wenn die Geschichte grundsätzlich nicht neu ist.

J. Lynn hat mich mit diesem Buch gleich wieder umgehauen, auf den nächsten Band neugierig gemacht und mir jede Menge Lesespaß bereitet. Das Buch ist wieder wunderbar geschrieben, sehr leicht und flüssig, aber feinfühlig und mit viel Gespür dafür, Emotionen herüberzubringen.

Diesmal gibt es auch verdiente fünf Sterne, ich kann es nicht mehr leugnen - ich bin offiziell wahnsinnig in diese Reihe verliebt!

 Sterne
 
Vielen, vielen Dank an den Piper Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen