Freitag, 4. Dezember 2015

Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit

AutorIn: Veronica Roth
Seiten: 512
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16156-2

Worum geht's?

Der Aufstand hat begonnen ...
In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will…

Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

Quelle

Wer ist die Autorin?

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

Quelle

Wie fand ich es?

ACHTUNG! ZWEITER TEIL EINER REIHE! SPOILER MÖGLICH!

Am Anfang hatte ich zugegebener Maßen wirklich Zweifel ob mir „Tödliche Wahrheit“ gefallen würde. Denn die Geschichte die in diesem zweiten Band erzählt wird, unterscheidet sich in vielen Punkten von der, die wir Leser im ersten Teil kennen gelernt haben.

Standen dort die Ferox und Tris’ Entwicklung stark im Vordergrund, werden die anderen Fraktionen immer wichtiger und jede muss sich in dem ausgebrochenen Kampf positionieren. Wie die Reaktionen ausgefallen sind und wem Tris und Four schließlich trauen konnten… das werde ich euch nicht verraten. Nur eins will ich sagen – ich war wirklich positiv überrascht von den vielen spannenden Wendungen. Bis zum Ende – und teils auch da nicht ganz – kann man sicher sein, wer gut und wer böse ist, und was das überhaupt bedeutet. Nicht einmal Tris’ und Fours Vertrauen ineinander bleibt unerschütterlich…

Womit wir auch schon beim nächsten Thema wären. Tris und Four haben mir beide wahnsinnig gut gefallen. Sicher, es werden einige falsche Entscheidungen getroffen, für die ich die Protagonisten auch manchmal am liebsten gewürgt hätte. Doch trotzdem blieben sie mir immer sympathisch. Geschickt hat die Autorin fehlerhafte, manchmal schwache Charaktere geschaffen, die aber dennoch so signifikante, liebenswerte gute Seiten haben, dass man ihnen beinahe alles verzeihen kann. 

Auch bei den Nebenfiguren ist das letzte Wort bezüglich ihrer Loyalität noch nicht gesprochen. Die Geschichte wurde durch sie um einiges interessanter gemacht, und man darf sich auf viele Rückkehrer aus Band 1 freuen. Es gibt bei weitem nicht nur positive Überraschungen, aber dennoch sind die Nebenfiguren meiner Meinung nach einer der besten Teile der Geschichte. Allesamt sind sie sehr gut ausgearbeitet und haben einen Platz in der Geschichte, und sich nicht einfach nur da um ein paar Seiten zu füllen.

Die Handlung strotzt nur so vor Spannung. Vieles passiert schnell aufeinander folgend, sodass kaum Zeit zum Durchatmen bleibt. Dies erzeugt einen unglaublichen Lesefluss, weswegen ich das Buch an einem Abend durchgelesen habe.
Die Geschichte spielt in einer harten Welt, in einer kritischen, gefährlichen Zeit. Charaktere, auch lieb gewonnene, sterben und die Überlebenden haben das womöglich noch schwerere Los, sich mit dem Tod abzufinden - ob er nun ihre Freunde ereilt hat oder ob sie selbst ihn anderen gebracht haben. Meiner Ansicht nach beschreibt die Autorin authentisch und klar die Zustände eines Krieges, und sie schreckt dabei nicht vor Tragödien und schrecklichen Ereignissen zurück. Doch ich denke, dies ist die einzige Möglichkeit, eine solche Geschichte... unverzerrt zu erzählen. Auch dies ist einer der Punkte die ich an dieser Reihe so schätze, und ein weiterer Grund, warum dieses Buch die bestmögliche Bewertung von mir erhält.

Veronica Roth hat einen recht nüchternen, direkten Schreibstil der den Spannungsaufbau der Handlung sehr gut unterstützt, aber auch auf die Emotionen und Gedanken der Charaktere eingehen und diese wunderbar vermitteln kann. Auch wenn die Autorin sich nicht mit langen Beschreibungen von Orten und Personen aufhält beweist sie einen klaren Blick für einprägsame Details und schafft so mit knappen Worten bildhafte Beschreibungen.

Ich freue mich schon total auf "Letzte Entscheidung", den finalen Band der Trilogie. Ich wurde schon gespoilert was das Ende angeht, aber das lässt mich nur noch mehr auf einen unglaublich guten dritten Band hoffen, denn irgendwie passt dieses Ende denke ich zu der Geschichte. Außerdem will ich unbedingt wissen was mit allen passiert, bei denen ich jetzt keine Ahnung habe was ihnen im Finale passiert und ich bin schon gespannt auf die Dinge "außerhalb des Zauns", die gegen Ende von "Tödliche Wahrheit" angedeutet werden.

Eine wirklich grandiose Fortsetzung die qualitativ gleich auf mit dem ersten Band steht, auch wenn sie eine vollkommen andere Art von Geschichte erzählt! Wer Veronica Roths Stil, ihre Figuren und die gesamte Weltschöpfung mag, der sollte die Reihe unbedingt weiterverfolgen!

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen