Montag, 1. Februar 2016

Fours Geschichte

AutorIn: Veronica Roth
Seiten: 320
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16363-4

Worum geht's?

Four – das ist der attraktive Protagonist von Veronica Roth‘ Bestseller-Trilogie »Die Bestimmung«. Seine Geschichte unterscheidet sich von Tris‘ – und ist mindestens genauso interessant. In »Fours Geschichte « erfahren die Leser endlich mehr über ihren Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er ein Anführer? Und wie lernte er Tris kennen? In fünf Kurzgeschichten erzählt er von seinem Leben. Ein Muss für alle Fans der »Bestimmung«.

Quelle

Wer ist die Autorin?

Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.

Quelle

Wie fand ich es?

Wer meinen Blog schon ein wenig verfolgt weiß wahrscheinlich, dass ich ein großer Fan von "Die Bestimmung" bin - insbesondere von Four, einem der Protagonisten. Da war es klar, dass "Fours Geschichte" über kurz oder lang bei mir einzieht - ich bin glücklich, dass es nicht allzu lange gedauert hat, bis ich es günstig ergattern konnte. Und ich war nicht enttäuscht. Obwohl einige Dinge aus der Hauptreihe schon bekannt waren, habe ich bis in die Nacht gelesen, einfach weil mich Four als Charakter und die ganze Handlung so sehr mitgerissen haben!

Four ist ein wirklich sympathischer Charakter. Er ist mutig und man hat ihn aus Tris Perspektive im ersten Teil der Hauptreihe als jemanden kennengelernt, der auf andere eher tough und distanziert wirkt. Das spiegelt sich auch hier wieder, nur kann man hier auch hinter die Fassade schauen und einen absolut wunderbaren Menschen sehen, der in seinem kurzen Leben schon zu viel gelitten hat. Dennoch ist er zwar distanziert aber freundlich und hilfsbereit, und auch wenn er im sozialen Bereich in manchen Situationen unbeholfen wirkt, lässt ihn das nur menschlicher und authentischer wirken. Kurzum, ich habe ihn geliebt, und wäre bei einigen seiner Aktionen am liebsten aufgestanden und hätte laut geklatscht - dafür hätte ich nur das Buch zur Seite legen müssen, also eher nicht ;)

Veronica Roths Schreibstil ist zwar nicht groß ausschmückend oder bildhaft, aber dennoch... besonders. Ich habe keine Ahnung, wie sie das anstellt, aber sie schafft es sofort mich in die Geschichte hineinzuziehen und sowohl die Handlung als auch die Art wie sie sie erzählt, sorgt dafür, dass mir einzelne Geschehnisse noch lange im Gedächtnis bleiben. Sie ist innerhalb weniger Bücher zu einer meinem Lieblingsautorinnen geworden!

Alle Kurzgeschichten waren sehr ausführlich und meiner Meinung nach höchst interessant und unterhaltend. Auch wenn einige schwerwiegende, ernste Dinge passieren beziehungsweise ins Rollen gebracht werden, haben beispielsweise Zeke und Shauna, Fours Initiationsfreunde, die Geschichten immer ein wenig aufgelockert. Nicht unbedingt durch große Witze, aber allein durch das Gefühl der Freundschaft, dass die Szenen mit ihnen durchdrungen hat. Man hat einfach gespürt, dass die Chemie zwischen den Charakteren stimmt, und das hat die Autorin in meinen Augen wundervoll gezeigt.

Da in vielen Rezensionen angesprochen wurde, dass es nicht mehr so viele Überraschungen durch die Vorkenntnisse aus der Hauptreihe gäbe, und das Buch dadurch ein wenig "langweilig" wäre, habe ich mehr Szenen mit Tris erwartet, als ich schlussendlich bekommen habe. Sie kam erst ungefähr im letzten Drittel des Buchs vor, was mich aber überhaupt nicht gestört hat. Zwar war es schön, ein paar ihrer gemeinsamen Szenen mal von der anderen Seite zu sehen - was wirklich ziemlich amüsant gemacht war! - aber ich empfand es als ganz passend, dass eher Fours Leben vor ihr im Fokus stand.

Ich kann diese Buchreihe nur jedem Dystopieliebhaber wärmstens empfehlen, und diejenigen die "Die Bestimmung" genossen haben, diesen Zusatzband nur empfehlen. Er bringt einem Four näher, und löst ein paar ungeklärte Fragen, dennoch wird man nicht von neuen Informationen überschwemmt und kann sich in die Geschichte fallen lassen. Zusammen mit dem faszinierenden Setting der dystopischen Welt und dem tollen Schreibstil der Autorin ergibt das ein Buch, dass ich einfach nicht aus der Hand legen konnte!

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen