Freitag, 25. März 2016

Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen

AutorIn: Rick Riordan
Seiten: 496
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-55661-5

Worum geht's?

Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!

Quelle

Wer ist der Autor?

Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken« und »Helden des Olymp«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten.

Quelle

Wie fand ich es?

Wer meinen Blog schon ein wenig länger verfolgt wird sicherlich wissen, dass ich die Percy Jackson Reihe bereits komplett gelesen und auch komplett geliebt habe. Diese Bücher haben meiner Meinung nach alles, was eine gelungene Geschichte braucht - eine spannende Handlung, gut ausgearbeitete Charaktere und die nötige Portion Humor. Vor allem letzteres haben die Abenteuer von Percy im Überfluss, und in den Genuss des witzigen Schreibstils von Rick Riordan kommt man auch in "Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen".

Ich gehöre zu den Menschen, die sich für Mythologie sehr interessieren und auch damit aufgewachsen sind. Man sollte denke ich auch ein gewisses Interesse an den alten griechischen Sagen mitbringen, denn allein vom Witz der Hauptfigur kann auch dieses Buch nicht leben. Aber wer sich darüber im Klaren ist, dass hier weniger Action und Spannung wichtig ist, sondern die Geschichten eher "Wissen" witzig vermitteln, der kann mit dem Buch ganz sicher so viel Freude haben wie ich.

Denn der alte Stoff wird durch Percys ganz besondere Art ihn zu erzählen wieder lebendig, gekonnt mit dem modernen Leben verbunden, und dadurch absolut unterhaltsam. Obwohl ich viele der vorgestellten Geschichten bereits kannte, wurde das Lesen nie langweilig, denn hier und da flossen immer wieder mir neue Zusatzinformationen ein, die mich ebenso wie der Schreibstil an den Seiten kleben und interessiert bleiben ließen.

Rick Riordan hat es dabei geschafft, trotz des humorvollen Erzählens die Geschichte nicht ins Lächerliche zu ziehen, aber sie doch auch jüngeren Lesern schmackhaft zu machen, indem er Vergleiche mit aktuell modernen Dingen und Geschehnissen zieht, sowie zu früheren Abenteuern Percy Jacksons in der Hauptreihe. Ich denke trotzdem, dass man dieses Buch auch ohne das Vorwissen aus den bisherigen Büchern der Reihe lesen kann, auch wenn es mit diesen Kenntnissen meiner Ansicht nach noch ein bisschen amüsanter und schöner zu lesen ist. Ein eher leseunwilliger Bekannter von mir, der bisher nur den ersten Teil von Percy Jackson kennt, hat das Buch nur kurz aufgeklappt und ein Kapitel gelesen, und war ebenfalls völlig begeistert. Das Buch ist definitiv etwas für alle Altersgruppen und auch für Lesemuffel geeignet!

Sehr gut gefallen hat mir auch die Struktur, also der Aufbau des Buchs. Es wurde am Anfang begonnen, und der Autor hat es geschafft, danach alle wichtigeren Götter der Reihe nach zu behandeln, ohne das sich irgendwo innerhalb der Sagen Logiklücken auftaten, obwohl nicht chronologisch vorgegangen wurde. Da der Stoff schon ein wenig... verworren ist, ist das definitiv einerwähnenswerter Pluspunkt!

Ihr seht, ich bin wieder vollkommen begeistert! Obwohl nicht großartig spannend da es keinen direkten "roten Faden" gibt, der durch die Geschichte führt, ein sehr lesenswertes, witzig erzähltes, und interessantes Buch für alle, die sich zumindest ein wenig für die griechischen Göttersagen begeistern können. Ich hoffe die indirekte Fortsetzung des Buchs "Percy Jackson and the Greek Heroes" die bisher leider nur im Englischen erschienen ist, wird ebenfalls bald übersetzt!

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen