Sonntag, 14. Mai 2017

[Gesehen] Woche #7

Eigentlich hatte ich ja nicht vor viel zu schauen - habe ich eigentlich auch nicht. Wieso seltsame Betonung auf "eigentlich"? Nun ja, es fühlt sich trotzdem nach viel an. Ich habe zwei Serien beendet, und nebenher wahnsinnig viel zu tun gehabt. Für die nächste Woche, in der ich voraussichtlich mehr Zeit habe (nachdem Montag und Dienstag erstmal vorbei sind), nehme ich mir mal wieder "Designated Survivor" vor - und eine neue Serie anzufangen bzw. auch gleich zu beenden. Netflix hat ja zum Glück viele schöne, kurze Serien zu bieten. In der engeren Auswahl liegen bisher "La chicas del cable", "Glitch", "Thirteen Reasons Why" und "Dear White People".

ANNE WITH AN E (Staffel 1 Folge 1 bis Folge 7)
Mal vorab, Anne of Green Gables habe ich nie gelesen, daher ging ich ohne irgendwelche Erwartungen oder eine Ahnung von der Figur oder Geschichte in die Geschichte. In Erwartung einer netten, kurzen Serie für zwischendurch schaute ich hinein - und wurde überrascht. Ich hatte mir Anne völlig anders vorgestellt, und musste mich zugegeben erst einmal an ihre... sagen wir, aufgeweckte Art gewöhnen. Doch als das einmal geschehen war, wurde ich immer mehr fasziniert von ihrer Welt, ihrer Entwicklung, der ganzen Geschichte um Green Gables. Annes wunderbare Schauspielerin leistet einen großen Beitrag zu meiner Begeisterung, man musste sie und ihre eigenwillige, schillernde Figur einfach ins Herz schließen! Ich habe die Serie wirklich genossen und würde mich über eine zweite Staffel wirklich freuen!

RIVERDALE (Staffel 1 Folge 11 bis Folge 13)
Huh. Das war also die erste Staffel Riverdale - und nicht die letzte, Staffel 2 wird es offenbar geben. Glücklicher Weise möchte ich bemerken. Es ist zwar im Laufe der ersten Staffel nicht gerade meine Lieblingsserie geworden, dennoch ist jede Folge gute, spannende Unterhaltung, und ich will gern wissen, wie es mit den Figuren weitergeht. Denn dieses Finale war schon eine Veränderung für alle, und auf die Auswirkungen bin ich wirklich gespannt!

STOLZ UND VORURTEIL
Einen Abend habe ich auch für das Schauen eines Films genutzt, den ich zwar schon kannte, aber doch sehr gern noch einmal sehen wollte. Stolz und Vorurteil ist ein Klassiker, meiner Meinung nach berechtigt. Die Geschichte ist zeitlos, und einfach viel mehr als die klassische Liebesstory, und ich habe auch alle anderen Aspekte wahnsinnig genießen können - und trotzdem gleich mit angefangen für Mr. Darcy zu schwärmen. Die Schauspieler überzeugen, genauso wie das Setting und der Soundtrack. Alles in allem ein Film zum immer wieder Schauen, voller Witz und toller Charaktere!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen