Sonntag, 26. Juli 2015

Verführt. Lila & Ethan

AutorIn: Jessica Sorensen
Seiten: 384
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41771-7

Worum geht's?

Lila Summers ist eine makellose Schönheit mit einem strahlenden Lächeln. Aber tief in ihrem Inneren verbirgt sie ein dunkles Geheimnis, das sie um jeden Preis vor der Umwelt verstecken will. Ethan hat vor langer Zeit schon beschlossen, dass Lila und er nur Freunde sind. Mit seinem tätowierten Bad-Boy-Image hätte er ohnehin keine Chance bei ihr, auch wenn die beiden eine tiefe emotionale Verbindung haben. Doch als Lila plötzlich in Gefahr ist, geraten alle guten Vorsätze ins Wanken ...

Quelle

Wer ist die Autorin?

Die Bestsellerautorin Jessica Sorensen hat bereits zahlreiche Romane verfasst. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in den Bergen von Wyoming. Wenn sie nicht schreibt, liest sie oder verbringt Zeit mit ihrer Familie.

www.jessicasorensensblog.blogspot.de

Quelle

Wie fand ich es?

Die Autorin hat diesmal wieder zwei gleichermaßen gebrochene Charaktere erschaffen, und auch wenn sie sehr unterschiedliche Probleme mit sich herumtragen, schafft das eine gewisse Gemeinsamkeit. Darüber hinaus verbindet sie ebenfalls charakterlich sehr viel, sie stammen jedoch aus verschiedenen "Schichten" und leben eigentlich sehr verschiedene Leben. Das die Autorin in dieser Reihe, sowohl bei Ella und Micha in den ersten beiden Bänden, als auch hier bei Lila und Ethan, zuerst eine Freundschaft aufbaut, aus der später mehr wird, gefällt mir sehr gut. So hat das Paar einfach mehr Hintergrund und Geschichte und es wird nicht einfach urplötzlich eine innige Beziehung aufgebaut.

Lila und Ethan mochte ich beide sehr gern. Ich hatte ein wenig Bammel vor Lila, da sie mir in den ersten beiden Bänden zwar interessant, aber auch schwierig erschien. Doch ich hatte von Anfang an keine Probleme mich in ihr Denken und Handeln hineinzuversetzen. Jessica Sorensen zeigt auch hier wieder ihre Fähigkeit, dem Leser die Figuren von Anfang an nahe zu bringen, auch wenn sie nicht immer klassische Leserlieblinge sind. Auch Ethan hat mir sofort gefallen, und als Team waren sie kaum zu schlagen. Ob ich sie besser als Ella und Micha finde, kann ich eigentlich gar nicht sagen, aber auf jeden Fall würde ich mich freuen, noch mehr von Lila und Ethan zu lesen, da die beiden meiner Meinung nach eine großartige Chemie haben und mich ihre Beziehung immer wieder überraschen und berühren konnte.

Die Spannung wurde in diesem Roman wieder gut aufgebaut, da ohne große Einleitung die Geschichte begonnen wurde und sich rasant entwickelt hat. Die Themen in diesem Buch sind nicht einfach, doch ich bin der Ansicht, die Autorin hat sie gut vermittelt. Ich kenne mich zum Beispiel mit dem Thema Entzug, das hier eine wichtige Rolle spielt, nicht so gut aus, kann also keine Meinung darüber abgeben, ob Lilas Drogenprobleme und ihr Umgang damit wirklich authentisch dargestellt sind. Mir jedenfalls kam es als "Laie" sehr realistisch vor, wie das Thema behandelt wurde.

Das Ende von "Verführt. Lila & Ethan" ist recht offen und lässt Raum für viele Spekulationen, sodass ich mir wünschen würde, dass noch eine Fortsetzung erscheint.

Ich kann dieses Buch wie bisher alle von Jessica Sorensen nur allen empfehlen, die Liebesgeschichten mögen, mit Charakteren, deren Hintergründe auch mal dunkler sind und bei denen nicht immer Friede-Freude-Eierkuchen Zeiten herrschen.

Sterne

Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal von Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar!
  
Gibt es eigentlich im Englischen einen vierten Teil, weiß das jemand?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen