Samstag, 2. Januar 2016

Wächter der Erinnerung: Die Reise in die Höchste Welt

AutorIn: Simon Geraedts
Seiten: 310
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1505531688

Worum geht's?`

In der Höchsten Welt erblickt Kevin Dorner die dunkle Gefahr, die das Licht bedroht. Als Oberster Wächter der Erinnerungen ist er berufen, zum Schwarzen Land zu reisen und den Kern des Bösen zu zerschlagen. Auf seinem Weg gelangt Kevin ins Reich der Toten und erfährt die letzten Geheimnisse des Universums. In den Tiefen der Finsternis erwartet ihn eine grausame Entscheidung: Kevin muss zwischen der Bewahrung der kosmischen Ordnung und der Liebe seines Lebens wählen.

Quelle

Wer ist der Autor?

Simon Geraedts wurde am 18. November 1984 in Viersen geboren. 2004 machte er das Abitur am Werner-Jaeger-Gymnasium in Nettetal. Im darauffolgenden Jahr begann er das Studium der Germanistik und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, das er 2010 mit dem Titel Master of Arts abschloss.

2011 war Geraedts im Lektorat verschiedener Verlagshäuser in Düsseldorf und Köln tätig. 2012 arbeitete er als SEO-Texter für ein E-Commerce-Unternehmen in Dortmund. Seit 2013 lebt Simon Geraedts als freiberuflicher Autor, Werbetexter und Lektor in seinem Heimatort Nettetal.

Quelle

Wie fand ich es?

Diese Fortsetzung knüpft direkt an das Ende des ersten Buchs an, sodass ich schnell wieder in die Geschichte hinein kam. Man erfährt in diesem Buch viel mehr über die Höchste Welt und erkundet zusammen mit Kevin was er eigentlich tun muss, um die Erinnerungen zu retten und die Dunkelheit zu besiegen.

Der Autor hat einen sehr... beschreibenden und detaillierten Schreibstil, der zu der komplexen "Höchsten Welt" allerdings sehr gut gepasst hat. Man konnte sich sämtliche fremdartige Wesen und Dinge sehr gut vorstellen. Auch wenn der Schreibstil nicht unbedingt schlicht ist, und man einige Sätze auch mal doppelt lesen muss um die Bedeutung ganz zu erfassen, hat mir die Art des Autors seine Geschichte zu erzählen im Großen und Ganzen gefallen.

Kevin hat in diesem Buch eine größere Rolle als noch im ersten Band, in dem eher Daniel im Fokus stand. Beide mochte ich an sich sehr gern, allerdings wollten sie bei mir einfach keinen... bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch wenn ich jetzt nichts gegen sie hatte und gerne mit ihnen die Geschichte verfolgt habe, konnte ich leider keine richtige Verbindung zu ihnen aufbauen.

Vor allem die Freundschaft der beiden Jungen hat mir wieder sehr gut gefallen. Einer meiner liebsten Aspekte des Buchs ist ja, das keine Liebesschnulze aus der Geschichte gemacht wurde - auch wenn es durchaus auch um Liebe geht, steht die innige Freundschaft zwischen Kevin und Daniel im Fokus.

Die Idee hinter der "Höchsten Welt" trägt die ganze Geschichte und ist meiner Meinung nach der größte Pluspunkt des Buchs. Sie bietet einfach etwas Neues, das man noch nicht tausende Male gelesen hat, sodass man als Leser gespannt bleibt, worauf die Geschichte schließlich hinausläuft. Auch die Ausarbeitung ist gut gelungen. Ich konnte mich in die beschriebene Fantasiewelt auch sehr gut hineinversetzen, und von den auftauchenden... nennen wir sie Wesen, war ich wirklich fasziniert. Wie im Vorgängerband gibt das Buch auch Gedankenanstöße zu Themen wie Freundschaft, Liebe und Hass. Es beinhaltet meiner Meinung nach wichtige Botschaften, die gut in die Geschichte eingebunden wurden und nicht zu belehrend wirkten.

Das Ende empfand ich als sehr passend gewählt. Ich möchte gar nicht viel darüber sagen um mögliche zukünftige Leser nicht zu spoilern, aber es hat mir sehr gut gefallen und ist offen genug, Raum für eigene Vorstellungen zu lassen.

Ihr seht, insgesamt konnte mich die Geschichte in ihren Bann ziehen. Auch wenn ich nicht von jedem Aspekt komplett überzeugt war, kann ich das Buch sämtlichen Fantasylesern nur empfehlen! Wenn ihr mit genug Zeit an das Buch herangeht - denn es ist wahrlich kein Buch zum Zwischendurch-Verschlingen, zumindest empfand ich das so - und euch wirklich darauf einlasst, dann werdet ihr mit einer wirklich tollen Geschichte belohnt!

 Sterne

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Autor Simon Geraedts!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen