Donnerstag, 16. April 2015

[TTT] Zehn Bücher in denen mir Nebenfiguren besonders aufgefallen sind

Zum ersten Mal mache ich beim "Top Ten Thursday" mit, bei dem jedes Mal 10 Bücher zu einem bestimmten Thema vorgestellt werden sollen. Die Aktion stammt von Steffi von Steffis Bücher Bloggeria.


Diesmal geht es um Nebencharaktere... gutes Thema ;) Ich finde ganz oft eher nebensächliche Charaktere in Büchern, die dann mein kleines Highlight werden und vergesse den Helden/die Helden völlig... Naja, fangen wir an.



Bartimäus: Das Amulett von Samarkand - Kitty Jones.
Sie ist einfach so hartnäckig, widersetzt sich der Obrigkeit und kämpft für ihre Rechte, egal was es kostet. Ich finde es toll, dass sie in den späteren Teilen wichtiger wird, aber hier in Band 1 ist sie definitiv noch Nebenrolle.

Wachen! Wachen! - Lord Vetinari.
Ich hänge mich mal so weit aus dem Fenster, ihn als Nebenrolle zu bezeichnen ;) Wobei man das bei den Scheibenweltbüchern weniger genau sagen kann, wer jetzt Haupt- und wer Nebenfigur ist. Aber ich wollte den guten irgendwo unterbringen. Er ist einfach ein so geniales Genie, recht seltsam, aber der beste Herrscher der Buchwelten, die ich bis jetzt erkunden durfte. Wer so ne Art netten Präsidenten Snow mit Assassinenvergangenheit interessant fände, wird Vetinari lieben (so wie ich).

Die Sache mit Callie und Kayden - Luke Price.
Was war ich froh, dass er ein Extrabuch bekommen hat - von seinem ersten Auftritt an mein Highlight dieses Buchs, fragt mich nicht warum, es war einfach so ;) Er ist einfach der typische Harte-Schale-Weicher-Kern Typ, aber trotzdem total besonders. Ich kanns nicht besser beschreiben, sorry.

Tintenherz - Staubfinger.
Mit ihm begann meine Liebe zu den Nebencharakteren irgendwie. Er hat mich wahnsinnig fasziniert, seine Geschichte ist so tragisch und besonders und ich habe die Reihe größtenteils wegen diesem speziellen Charakter gelesen.

Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand - China Sorrows.
Hach, sie liebt Bücher. Das macht sie ja schon mal sympathisch. Und sie würde dafür ohne mit der Wimper zu zucken, töten. Allgemein würde sie das tun. Was sie mir noch sympathischer macht. ;) Dazu ist sie einfach total manipulativ, was sich als schönste Frau der Welt ja irgendwie auch anbietet xD. Ich finde sie ist einfach ein grandioser Charakter mit sehr viel Tiefe und viel Potenzial. Mal sehen wie die Reihe für sie endet (wehe sie stirbt, wehe sie stirbt, dann....*heulkrampf schon mal vorbereiten geh*)

Spiegelkind - Ksü.
Sie ist mir so positiv aufgefallen, weil sie so eine tolle Freundin ist, positiv und optimistisch und einfach... ich weiß nicht, irgendwie ist sie sympathisch und ich wäre auch gern mit ihr befreundet. Das wär ziemlich cool... ja, tolle Begründung, ich weiß. Nicht so die durchschlagendste Argumentation warum ich diesen Charakter mag.

Die fünfte Welle - Ringer.
Noch so ein Charakter, der im ersten Band noch Nebencharakter ist und sich dann ziemlich mausert. Sie ist einfach so knallhart und ein totaler Kick Ass Charakter, die mich immer wieder beeindruckt. Ihre Klarheit, ihr Mut und ihre Kraft (vor allem auch innerlich) haben mich immer wieder beeindruckt. Und ich warte wegen ihr so gespannt auf den finalen Band. Schreiben sie schneller, Rick Yancey!

Harry Potter - Luna Lovegood.
Hach, sie ist so herrlich leicht durchgeknallt, aber absolut liebenswert und clever. Sie konnte mich einfach überzeugen und ist obwohl man es ihr gar nicht so richtig zutrauen mag, gar nicht so verrückt, sondern in Ravenclaw perfekt aufgehoben.

Spinnenkuss - Finnegan Lane.
Oh, Finn, Finn... ich mag so sympathische Frauenhelden ja schon ganz gerne. Außerdem kann er auch so hart sein - und ist abgesehen davon auch hart witzig! - so loyal und knuffig. Ich liebe diesen Jungen einfach dafür, dass er für Gin so ein toller Bruder ist, gleichzeitig so ein kleines eingebildetes Arschloch (allerdings nicht auf die fiese Weise) sein kann.

Tribute von Panem - Haymitch Abernathy, Johanna Mason, Finnick Odair.
Zu guter Letzt gleich mal drei Nebencharaktere auf eine Reihe. Stellvertretend ist Band 1 abgebildet, aber da kommen die beiden letzteren ja gar nicht vor, deshalb: das Buch steht für die ganze Reihe. Jeder dieser Charaktere ist für sich selbst so toll und konnte mich überzeugen... sie sind alle drei solche Kämpfernaturen mit einem je eigenen Charme und haben mich echt beeindruckt. Panem halt xD

Die Aktion war mal ein Stück anstrengender, aber ich glaube ich mach da öfter mal mit, ist ganz lustig. Nicht jede Woche, aber doch immer mal wieder. Und, mögt ihr auch einige dieser Nebencharaktere?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen