Montag, 31. August 2015

Die Miss Emergency Reihe














Autor: Antonia Rothe-Liefermann

Verlag: Planet Girl

Worum gehts? (Klappentet Band 1)

Welt – ich komme! Lena kann es kaum noch abwarten, ihre Laufbahn als weltbeste Ärztin und aufopfernde Retterin aller Patienten zu starten. Und dann auch noch in Berlin! Voll motiviert, aber mit zittrigen Knien stürzt sie sich ins Praxisjahr. Und landet kopfüber im Krankenhausfahrstuhl – zu Füßen des attraktiven Oberarztes Dr. Thalheim ...

Die neue Krankenhausserie mit Herzklopfen-Garantie!

Quelle

Wer ist die Autorin?

 Antonia Rothe-Liermann, geboren 1978 in Halle/Saale, studierte Film- und Fernsehdramaturgie an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) in Potsdam-Babelsberg. Danach arbeitete sie als Storyliner und Autorin für verschiedene Produktionen der GrundyUFA und teamworx. Seit 2007 schreibt sie als freie Autorin für Spielfilme und verschiedene Serienproduktionen. Sie verfasste u. a. als Co-Autorin Drehbücher für die RTL-Erfolgsserie „Doctor's Diary“ (Chefautor: Bora Dagtekin).

Quelle

Wie fand ich es?

Seit ich das erste Mal von dieser Reihe gehört habe, ist schon einige Zeit vergangen, aber vergessen habe ich die Leseprobe des ersten Bandes die ich irgendwann mal gelesen hatte, nicht. Aus irgendeinem Grund hatte sich das Buch in meinem Kopf als ganz witzig festgesetzt, also habe ich mir den ersten Teil der Reihe einfach mal mitbestellt, als es ihn günstig gab.

Zuerst zu loben an dieser Reihe ist der wirklich geniale Schreibstil. Es ist aus Sicht der Protagonistin Lena geschrieben, und von ihren Gedanken lebt die ganze Geschichte. Ich mochte sie mit all ihren Selbstzweifeln und falschen Entscheidungen doch sehr gerne, und in ihrer Tollpatschigkeit konnte ich mich öfters mal sehr gut wiederfinden.
Ihr Humor ist einfach göttlich, und beinahe das ganze Buch lag ich lachend am Boden, weil die Situationskomik so gelungen war.
Allerdings gibt es auch öfters mal ernste Stellen und Themen wie das Erwachsenwerden und die nicht immer wie geplant verlaufenden Geschehnisse im Leben von Lena und ihren Freundinnen finden Beachtung.

Die medizinischen Details sind ebenfalls ein großer und wichtiger Teil der Reihe. Ich bin auf diesem Gebiet kein großer Experte und musste ab und zu auch mal den einen oder anderen Begriff googlen, doch wurde ich nie so sehr mit Fachbegriffen überschüttet, dass ich die Handlung aus den Augen verloren hätte.

Apropos Handlung. Durch die fünf Bücher verläuft ein roter Faden, daher sollte man auch mit "Hilfe ich bin Arzt!" anfangen. Allerdings würde ich raten, sie schnell hintereinander zu lesen, sonst könnte man manche Zusammenhänge aus den Augen verlieren, auch wenn die Geschichte nicht großartig kompliziert gestaltet ist.
Die Handlung bleibt durchweg spannend und während der immerhin fünfbändigen Reihe wurde mir nie langweilig, noch konnte ich eins der Bücher einfach so aus der Hand legen. Auch ohne viele Actionmomente überzeugt die Autorin, denn die Geschichte bleibt einfach hängen und mich hat die Frage nie losgelassen, was wohl als nächstes mit Lena passiert.

Ein weiterer wichtiger Teil der Handlung ist ab etwa der Hälfte auch die Dreiecksgeschichte zwischen Lena und ihren zwei Männern. Obwohl ich Dreiecksbeziehungen oftmals problematisch finde, hat diese sehr gut gepasst, da niemand hinter irgendjemandes Rücken betrogen hat oder Ähnliches, sondern die Charaktere das trotz Gefühlsumschwüngen recht reif und erwachsen geklärt haben. Dadurch wurde diese Liebesgeschichte auch nicht zur Plage, sondern zu einem interessanten Pluspunkt.

Diese Buchreihe ist auf den ersten Blick vielleicht "banal" und recht unbeeindruckend. Doch zwischen den Zeilen findet man Tiefgründigkeit und viel Gefühl. Es ist ein Buch über Menschen wie wir alle welche sind, die immer wieder mal Fehler machen oder sich (so wie ich zum Beispiel) auch gern mal komplett zum Affen machen ;)
Es gibt viele humorvolle Stellen, doch die Bücher drehen sich noch um weit mehr. Ich kann "Miss Emergency" jedem empfehlen, der nach einer humorvollen Ablenkung sucht, individuellen Charakteren mit denen sich aber so gut wie jeder identifizieren kann und eine unterhaltsame Handlung. Auch ein gewisses Interesse am Ärztedasein ist zwar nicht notwendig, aber doch nützlich und steigert das Lesevergnügen.

bisSterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen