Sonntag, 29. März 2015

Eve & Adam

AutorIn: Katherine Applegate/Michael Grant
Seiten: 352
Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-40104-8

Worum geht's?

Als Tochter aus reichem Hause genießt die 17-jährige Evening Spiker so manches Privileg: zum Beispiel einen Aufenthalt in der Privatklinik ihrer Mutter, wo sie nach einem schweren Verkehrsunfall behandelt wird. Damit Eve sich im tristen Krankenhausalltag nicht langweilt, soll sie ihren Traumtyp am Computer entwerfen. Größe, Augenfarbe, IQ - Eve darf alles selbst entscheiden. Sie hält es für ein lustiges Spiel, doch kurz darauf steht er ihr leibhaftig gegenüber ...

Quelle

Wer sind die Autoren?

Michael Grant
Michael Grant, der in Kalifornien geboren wurde, hat ein bewegtes Leben: Als Kind besuchte er zehn Schulen in fünf amerikanischen Staaten und verbrachte einige Zeit in Frankreich, Italien und auf den Azoren. Er hat spät angefangen Kinder- und Jugendbücher zu schreiben, ist aber inzwischen umso aktiver als Autor. Derzeit lebt er mit seiner Frau, der Autorin Katherine Applegate, und seinen zwei Kindern in North Carolina. Gemeinsam mit ihr hat er über 150 Bücher geschrieben.

Katherine Applegate
Katherine Applegate, die in Michigan geboren wurde, ist eine US-amerikanische Science-Fiction Autorin, die durch ihre Liebesbücher für junge Mädchen bekannt ist. Sie hat neben ihren bekannten Büchern weitere Bücher und Erzählungen unter Pseudonymen veröffentlicht, so schrieb sie als Katherine Kendall, A. R. Plumb und Nicholas Stevens. Bevor sie sich endgültig entschloss Autorin zu werden, studierte sie Tiermedizin. Katherine Applegate ist mit Michael Grant verheiratet. Gemeinsam haben sie einen Sohn und eine Adoptivtochter.

Quelle

Wie fand ich es?

Die Protagonistin Eve fand ich die meiste Zeit über sympathisch. Vor allem ihr Humor hat mir gut gefallen, durch den ich von Anfang an im Buch drinnen war und weiterlesen wollte. Sie war eine vielseitige Person, mit der ich gerne mitgefiebert habe. Nur irgendwo in der Mitte der Geschichte, etwa ab dem Zeitpunkt wo Adam auftauchte, wurde sie... zickig und mir dadurch unsympathisch. Sie benahm sich total gegensätzlich zu ihrer vorherigen, sympathischen Verhaltensweise, was okay gewesen wäre, wenn sie es mir nachvollziehbar übermittelt hätte. Aber es traten einfach zeitweise die negativen Seiten ihres Charakters in den Vordergrund. Gegen Ende besserte sich das allerdings wieder und sie schaltete erneut ihren Kopf ein.

Solo war zusammen mit Eve's bester Freundin Aislin meine Lieblingsfigur in diesem Buch und hat mich gut unterhalten. Er hat einfach eine angenehme Art und ich konnte ihn mir gut vorstellen. Die Kapitel auf seine Sicht haben mir insgesamt eigentlich am besten gefallen.

Apropos - ganz kurz wird ja auch noch aus einer anderen Sicht als der von Eve oder Solo erzählt, nämlich aus der von Adam. Ich weiß nicht genau, was ich erwartet hatte, aber irgendwie war er mir gleichzeitig unheimlich und sympathisch. Er war einfach ein bisschen seltsam und er kam einfach zu kurz vor, als das ich mir wirklich ein Bild von ihm machen konnte.

Ich kenne mich mit Genetik nicht so gut aus - eigentlich gar nicht - deshalb kann ich leider keine Auskunft darüber geben, inwieweit der Roman "realistisch" oder nah an der Wissenschaft ist. Die Schilderungen klangen in sich abgeschlossen, ohne sonstige Informationen zu dem Thema, für mich jedenfalls verständlich. Die Idee der Geschichte an sich empfand ich als sehr interessant und sie war auch gut umgesetzt.

Diese Geschichte ist mehr unterhaltsam als spannend, dennoch muss man einfach weiterlesen. Kurz vor dem großen Showdown legt die Geschichte noch einmal eine Wendung hin, mit der ich so nicht gerechnet hätte und die Autoren konnten mich mit einem unerwarteten, aber passenden Ausgang überraschen.

Alles in allem kann ich diesen Roman wirklich empfehlen. Er war für mich zwar kein Highlight, aber hat mir durchaus schöne Lesestunden beschert.

 Sterne

Kommentare:

  1. Ohh, ich liebeliebeliebe die Idee! Das muss definitiv auf meine Zu-Lesen-Liste!! <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey du!
    Ich habe dich getaggt: http://mirasbuecherwelt.blogspot.co.at/2015/03/was-wurdest-du-lieber.html
    Ich hoffe du machst mit!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Habe mitgemacht :) War wirklich lustig, danke fürs taggen!

      LG Biene

      Löschen