Dienstag, 4. Juli 2017

P.S. I still love you

Autorin des Buchs: Jenny Han
Sprecherin: Leonie Landa
Länge: 6 CDs/ 7 Stunden 40 Minuten
Verlag: cbj audio
ISBN: 978-3-8371-3808-5

Worum geht's?

Neues Liebeschaos um Lara Jean — wer ist ihr Mr. Right?

Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gerne unter Verschluss, doch dem Charme des gut aussehenden Peter kann sie schließlich nicht widerstehen: Die beiden werden bei der Skifreizeit der Schule ein Paar. Dass sie bei einem Kuss im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Doch dass sich ausgerechnet jetzt ihr ehemaliger Schwarm John wieder meldet, macht die Liebeswirren perfekt! Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein?

Quelle

Wer ist die Autorin?

Jenny Han, 1980 geboren, lebt in New York. Mit ihrer Sommer-Trilogie gelang ihr 2009 der Durchbruch als Schriftstellerin. Auch ihre folgenden Jugendbücher erreichten sofort nach Erscheinen die New York Times-Bestsellerliste. Han gehört zu den beliebtesten US-Autorinnen weltweit.

Quelle

Wer ist die Sprecherin?

Leonie Landa, geboren 1994, stand mit acht Jahren das erste Mal auf der Bühne. Sie ist aus Filmproduktionen wie Linie 102, Notruf Hafenkante und Morden im Norden bekannt und als Synchron-, Hörspiel und Hörbuchsprecherin u. a. in Die drei ???, Tintenherz und Malala. Meine Geschichte. zu hören.

Quelle

Wie fand ich es?

ACHTUNG! ZWEITER TEIL EINER REIHE! EVENTUELL SPOILERGEFAHR!

Leonie Landa vertont Lara Jean und ihre Geschichte weiterhin wunderbar! Ihre Stimme passt einfach zu dieser Protagonistin und das zuckersüße Gefühl dieser Geschichte kann sie einfach wiedergeben und noch verstärken. Die perfekte Sprecherin!

Lara Jean Song Covey. Was für eine Protagonistin. Ich bin unglaublich begeistert. Und das sage ich als jemand, der sie  im Laufe dieses zweiten Bands sehr oft ohrfeigen wollte. Sie hat eine wirkliche Entwicklung durchgemacht, und ihre Schwächen sowie Stärken wurden angesprochen und auf die Probe gestellt. Sie ist authentisch, man kauft ihr wirklich ab, dass sie ein (lebenstechnisch aufgrund ihrer rosa-roten Lebensweise recht unerfahrener) Teenager ist, der mit dem "echten Leben" und teils harten und gemeinen Attacken klar kommen muss. Dass sie dabei nicht als Heilige dargestellt wird, ohne dass jedoch ihre friedliebende, freundliche Art untergraben oder kleingemacht wird, empfand ich als ziemliche Leistung und es wird auf jeden Fall spannend zu sehen, wohin Lara Jean ihr Weg führen wird! Erfrischender Weise hat sie nämlich auch neben romantischen Verstrickungen einiges zu tun und zu entscheiden in ihrem Leben...

Ich bin kein Fan von Liebesdreiecken; wer mir schon länger folgt wird das inzwischen wissen. Ich war auch von diesem als es auftauchte nicht wirklich begeistert. Doch es hat, im Gegensatz zu zahllosen Negativbeispielen aus der Literaturwelt, Sinn und Zweck - es fördert entscheidend die Entwicklung der Hauptfigur, und stellt sie auf die Probe. Zwischen alten und neuen Gefühlen, und den verschiedensten Ratschlägen und Ansichten ihres Umfelds lernt die Protagonistin (nicht nur in Liebesdingen), dass sie eigene Entscheidungen treffen und zu diesen stehen muss - das sie ihr Leben selbst bestimmt, aber das sie Auswirkungen auf alle anderen hat, nicht nur andere auf sie. Dass ist, sogar das Liebesdreieck außen vor gelassen, eine Botschaft von der man in YA-Romanen meiner Meinung nach deutlich mehr gebrauchen könnte!

Außerdem empfand ich sowohl Peter, als auch den in die Gegenwart der Geschichte zurückgekehrten John Ambrose als interessante Figuren, deren Platz in Lara Jeans Herz durchaus berechtigt ist, doch die ganz unterschiedliche Qualitäten und Handlungsweisen mitbringen. Zu John würde ich mir aber definitiv noch einiges mehr an individueller Charakterarbeit wünschen - er wirkte zwar auch lebensecht und handelte nachvollziehbar, doch weiß man als Leser noch viel zu wenig über ihn, um ihn wirklich verstehen und mit ihm mitfühlen zu können. Da fehlt einfach die emotionale Bindung, die zu Peter entstanden ist - apropos, Peter. Ich habe gar nicht vor viele Worte zu verlieren, abgesehen von - wunderbare Figur. Einer der besten Buchfreunde von denen ich länger gelesen habe, wenn auch definitiv nicht fehlerlos...

Fast noch mehr als den Liebesanteil der Geschichte habe ich jedoch die Interaktionen der Familie Song Covey genossen. Eine Aussage von Lara Jean, die ich leider nicht zitieren kann, da es bei einem Hörbuch wirklich schwierig ist die richtige Stelle zu finden und wortgetreu aufzuschreiben, handelt sinngemäß davon, welcher ihrer Schwestern sie mehr ähnelt. Sie kommt zu dem Schluss, dass sie wahrscheinlich nicht wirklich wie eine der beiden ist, sondern wie sie selbst ist. Das beschreibt meiner Meinung nach fantastisch den Wert dieser beiden Figuren in Lara Jeans Leben und im Roman, der durch diese unterschiedlichen Einflüsse spannender und faszinierender wird. Man stellt sich oft selbst die Frage, auf wen man hören oder wie man handeln würde. Außerdem hat mir gefallen, dass auch Lara Jeans Vater weiterhin eine wichtige Rolle spielt und einfach ein fantastischer Vater ist! Alleinerziehende gute Väter, oder allgemein gute Eltern und eine stabile Familie, auch so etwas von dem man in Jugendbüchern mehr gebrauchen könnte...

Eine wunderbare, romantische und spannende Fortsetzung! Ich freue mich schon auf das Finale der Trilogie, dass hoffentlich auch bald im Deutschen erscheint, und auf mehr von Lara Jean, Peter und der Song Covey Familie! Ein Band 2 der seinen unterhaltsamen Vorgänger fast noch toppt, und eine neue Richtung und Entwicklung für die Protagonistin einleitet, auf deren weiteren Weg ich sehr gespannt bleibe!

 Sterne

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den cbj audio Verlag und das Bloggerportal Randomhouse!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen