Samstag, 11. Oktober 2014

Daughter of smoke and bone

AutorIn: Laini Taylor
Seiten: 496 (Hardcover)
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-2136-4

Worum geht's?

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht. Der erste Band der Serie, die die Welt erobert.
Quelle

Wer ist die Autorin?

Laini Taylor hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. Sie hat Literatur und Kunst studiert und lebt in Portland, Oregon mit Ehemann und Tochter Clementine. Bei Fischer FJB hat sie bereits »Daughter of Smoke and Bone – Zwischen den Welten« veröffentlicht.

Quelle

Wie fand ich es?

Achtung: Das wird eine Schwärmrezension :) Nein, ernsthaft ich kann eigentlich nur gutes über das Buch berichten. Womit die Bewertung dann schon mal klargestellt wäre...

Es hat einfach alles gepasst. Die Protagonistin, Karou, war mir sehr sympathisch. Sie war kein Jammerlappen, sondern hat sich auch wenns mal schwer war, aufgerafft und weitergemacht und nie aufgegeben. Ach Akiva mochte ich, aus denselben Gründen. Beide waren auch sehr authentisch, genauso wie ihre Beziehung zueinander. Sie waren beide auf unterschiedlichen Seiten, und beide hatten sie aufgrund ihrer Vergangenheit eine gewisse Einstellung zu dieser Seite.

Die Idee des Buchs fand ich sehr erfrischend und mal ganz etwas anderes. So habe ich über dieses Thema noch nie etwas gelesen. Es ist schwer darüber zu schreiben, ohne zu spoilern, weil der Klappentext ja nicht wirklich viel verrät. Ich konnte mir auch am Anfang überhaupt nichts unter dem Buch vorstellen, dachte nur "Worum zum Teufel geht es da?" aber jetzt nach dem Lesen finde ich diesen Überraschungseffekt sehr gut und so wurde das Vergnügen, sich ganz in das Buch fallen zu lassen und für ein paar Stunden in dieser ungewöhnlichen Welt zu sein, noch größer. Deshalb will ich auch nicht mehr verraten, nur: Lest dieses Buch und schwärmt mit!

Ich hatte das Gefühl, dass dieses Buch zurück zu den Ursprüngen der Fantasy zurück ging. Nichts von dem offenbar so neumodischem Kram zu spüren, den man in so vielen Büchern heute findet. Dieses Bedürfnis, dass die Bücher, beziehungsweise die Autoren manchmal zu haben scheinen, unbedingt cool und teenieansprechend zu wirken. Beide Daumen hoch dafür!

So, ich will euch ja nicht langweilen, daher verbleibe ich mal mit der Aussage, das das Buch innen genauso schön wie außen ist. Und der, dass ich Band 2 auf jeden Fall auch lesen werde, besonders nach dem Ende. Das war ja mal echt.... echt ein Ende :)

 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen